Weltgebetstag 2013 Frankreich

Unser Nachbarland Frankreich wurde beim diesjährigen Weltgebetstag in den Blick genommen und zwar unter dem Motto “ Ich war fremd - ihr habt mich aufgenommen“.

Das Motto mutet uns zu, unser eigenes Fremdsein in der Welt zu erkennen

Titelbild Weltgebetstag 2013 Frankreich

. Auch wir sind erst einmal Fremde in dieser Welt und darauf angewiesen, angenommen zu werden. Lassen wir uns auffordern, uns zu öffnen, ich bin Dir genauso fremd, wie Du mir. Frankreich steht für ein Land, das viele Menschen mit Zuwanderungsgeschichte aufgenommen hat. Das mag von den früheren afrikanischen Kolonien her erklärt werden, aber schon vorher kamen Arbeiter aus Polen und Italien, um im Bergbau tätig zu sein.

Dass Frankreich allerdings mehr ist als die Klischees von savoir vivre, Baguette, Rotwein, Camenbert, das sollte der Weltgebtstag 2013 eindrucksvoll zeigen. Das Interesse  an unserem wichtigsten Nachbarland lohnt sich in jedem Fall. Schön, wenn sich nicht nur Mme Merkel und M. Hollande treffen, sondern auch Lieschen Müller und Lisette Moulinier..

Wort zum Tag aus Taizé