Mission-Entwicklung-Frieden

Der Name ist Programm – Mission bedeutet gelebte Solidarität, d.h. Engagement für Gerechtigkeit und Frieden in der Welt.
Dafür setzt sich die Gruppe Mission-Entwicklung-Frieden (MEF) unserer Kirchengemeinde ein. Mit unseren Aktionen unterstützen wir das MISEREOR-Projekt

Befreiung und Rehabilitation von Kindersklaven in der indischen Teppichindustrie“.

Unsere Aktivitäten sind insbesondere die Mitgestaltung von ein bis zwei Gottesdiensten pro Jahr und der Verkauf von Waren der Fairhandelsgesellschaft GEPA.

GEPA-Logo - Internet: www.gepa.deWas ist GEPA?
GEPA
(Gesellschaft zur Förderung der Partnerschaft mit der Dritten Welt mbH) handelt seit 25 Jahren zu fairen Preisen direkt und langfristig mit 140 Handelspartnern in Afrika, Lateinamerika und Asien.

Mit den Preisen, die die GEPA den Kleinbauern und Kleinhandwerkern in den o.g. Kontinenten bezahlt, werden deren Produktionskosten gedeckt und zusätzlich noch Möglichkeiten geschaffen für die Gesundheitsvorsorge oder für den Bau von Schulen. Dies ermöglicht den Menschen ihren Lebensunterhalt aus eigener Kraft zu sichern.
Direkter Handel heißt, dass es keinen Zwischenhandel und keine Börse gibt, die am Wechsel von Angebot und Nachfrage verdienen. Es besteht vielmehr ein direkter Kontakt und eine partnerschaftliche Beziehung zwischen den Gesellschaften in Deutschland und den Produzenten. Grundlage sind langfristige Handelsverträge, garantierte Festpreise über dem Weltmarktniveau, Zuschläge für biologischen Anbau und Vorfinanzierung.

Wir bieten viele Produkte aus dem GEPA-Sortiment einmal pro Monat nach dem Sonntagsgottesdienst in Sulz zum Verkauf an. Der Erlös kommt in vollem Umfang den Kindersklaven zugute. (Die Termine können Sie den Veröffentlichungen entnehmen).

Sollten Sie am Verkaufstag verhindert sein, können die Artikel auch während der Öffnungszeiten im Pfarrbüro erworben werden.

Schauen Sie mal vorbei, vielleicht ist auch für Sie das eine oder andere dabei.

Unser Sortiment umfasst:

 

  • Kaffees gemahlen - von entkoffeiniertem über magenfreundlichen Schonkaffee bis zum vollmundigen Organico Kaffee, Kaffepads und Instantkaffee für Eilige, ganze Bohnen - milde Mischung für den Kaffeevollautomaten
  • verschiedene Teesorten
  • verschiedene Honigsorten
  • verschiedene Schokoladen
  • Reis
  • Quinua
  • Vollrohrzucker, nicht nur für die Weihnachtsbäckerei
  • und einiges mehr

Eine Liste unseres Sortiments hängt im Eingangsbereich der Kirche an unsere Info-Tafel.

Wir - das sind Heinz Schmidt, Lothar Kopton, Bernhard God, Mechthilde God. Weil wir unsere Gruppe gerne vergrößern wollen, würden wir uns über Neueinsteiger sehr freuen.

 

Ansprechpartner: Heinz Schmidt, Telefon: 07454/6860

Wort zum Tag aus Taizé