Beiträge im Kindergartenjahr 2018 / 2019

Vorlesetag in der Bücherei

Zum diesjährigen Vorlesetag – Thema: Natur und Umwelt, besuchten die Vorschulkinder des evangelischen und katholischen Kindergartens Sulz die Stadtbücherei.

Bei Frau Mai gibt's immer spannende Geschichten zu hören


Nach einer kurzweiligen Einführung durch Büchereileiterin Erika Mai, lernten die Kinder viele neue Begriffe und Regeln kennen die in einer Bücherei zu beachten sind. So erfuhren sie, dass man Kinderbücher kostenlos ausleihen kann, oder warum auf jedem Buch ein „buntes Signaturschild“ klebt und was die Farbe und Zahl zu bedeuten hat. Passend zum Thema „Natur und Umwelt“ las Erika Mai den Kindern eine vergnügliche aber auch nachdenkliche Geschichte von einer  wunderschönen Wiese vor:
"Da ist eine wunderschöne Wiese", sagt Herr Timtim, "hier wollen wir bleiben." Und alle Leute aus der Stadt stimmen ihm zu. Natürlich muss man Zäune bauen und Wege, Häuser und Garagen errichten, Kühlschränke mitbringen und Fernsehapparate... Bis die Stadtmenschen am Sonntag kommen und fragen: "Wo ist denn eigentlich eure Wiese?" Da wird Herr Timtim zum ersten Mal nachdenklich - und findet einen Ausweg…
Die Kinder freuen sich schon auf die nächste Lesung am 12.12., denn dann feiert die Sulzer Stadtbücherei  ihr 70 jähriges Bestehen und Erika Mai freut sich mit ihnen.

Kunst im Kindergarten

Die kleinen Künstler bei den Vorbereitungen

In der katholischen Kindertagesstätte „ St. Johann“ in Sulz hatten die Kinder die Möglichkeit die  Angebote der Jugendkunstschule „Kreisel“ kennenzulernen. Nina Ciglenecki und Isabella Glase hatten für mehrere Angebote Ideen und zum Teil für die Kinder unbekannte Materialien mitgebracht.
So konnten die Kinder mit Ton arbeiten oder gestalteten bunte Regenmacher. Für die zukünftigen Schulanfänger hatten sich die beiden Kunstdozentinnen zusätzlich etwas Besonderes ausgedacht, sie durften an zwei Nachmittagen im Kursraum der Jugendkunstschule selber Papier herstellen. Und lernten dadurch die alte Technik des Papierschöpfens kennen.

Gott hat die Welt so schön gemacht

Die Kinder beim Erntedankgottesdienst mit Pfr. Lokay

„Danke für diesen guten Morgen“ sangen am vergangenen Donnerstag die Krippen-und Kindergartenkinder der katholischen Kindertagesstätte  „St.Johann“  in der Kirche. Stolz zogen die Kinder mit ihren Erntekörben in die Kirche. In der Kirche wurden sie von Pfarrer Georg Lokay schon erwartet und gemeinsam dankten die Kinder mit ihren Erzieherinnen Gott für die vielen Erntegaben. Auch für viele andere Dinge dankten die Kinder in der Kirche. Wichtig waren ihnen dabei Eltern, Freunde, Tiere und Gesundheit. Beim gemeinsamen Mittagessen war an diesem Tag Pfarrer Lokay zu Gast bei den Kindergartenkindern.

 

„Ein bisschen so wie Martin“ ...

sangen die Kinder der katholischen Kindertagesstätte „St. Johann“ in Sulz vor einigen Wochen bei ihrer Sankt Martinsfeier in der Kirche. In den Tagen und Wochen danach beschäftigte sie dies sehr und so kamen die Kinder während eines Gespräches im täglichen Morgenkreis auf die Idee auch etwas mit anderen zu teilen. Im Eingangsbereich der Kindertagesstätte stellten die Kinder einen großen Korb auf und erzählten allen von ihrem Vorhaben diesen Korb in den nächsten Wochen mit Lebensmitteln zu füllen. Innerhalb weniger Tagen war der Korb gefüllt und die Kinder zogen mit ihren Erzieherinnen  und einem Handwagen zur „Sulzer Tafel“. Dort wurden sie von  Sabine Göhring und ihren Helfern erwartet. Für ihre tolle Idee wurden sie dort gelobt. Mit einem guten Gefühl zogen die Kinder zurück in die Kindertagesstätte. Spontan fassten die Kinder den Entschluss dies im nächsten Jahr wieder zu tun und einen noch größeren Korb mit Lebensmitteln zu füllen.

Die Kinder tun was für die Sulzer Tafel

Wort zum Tag aus Taizé